Konica Hexanon 28 mm / F3,5 Preset-Version

Konica Hexanon 28 mm / F3,5
erste Preset-Version

Konica Hexanon AR 28 mm / F3,5 Metall-Version

Konica Hexanon AR 28 mm / F3,5
frühe 7-linsige Metall-Version

Konica Hexanon AR 28 mm / F3,5 mittlere F16-Version

Konica Hexanon AR 28 mm / F3,5
mittlere 7-linsige F16-Version

Konica Hexanon AR 28 mm / F3,5 späte F22-Version

Konica Hexanon AR 28 mm / F3,5
späte 5-linsige F22-Version

Konica Hexanon 28 mm / F3,5
Konica Hexanon AR 28 mm / F3,5

nach untenObjektivdaten | nach untenAusführungsvarianten | interner LinkObjektivübersicht

Das Hexanon 28 mm / F3,5 war eines der ersten Objektive, die für das neue interner LinkAR-Bajonett entwickelt wurden – für das alte interner LinkF-Bajonett gab es keine Objektive mit Brennweiten kürzer als 35 mm. Die erste Ausführung war noch ein Preset-Objektiv ohne Automatikblende, alle späteren Varianten verfügten dann über Automatikblende und AE-Stellung für automatische Belichtung.

Die Preset-Ausführung hat keinerlei Mechanismus zur Übertragung von Blendenwerten zwischen Kamera und Objektiv – mit diesem Objektiv kann bei allen Gehäusen mit Belichtungsmessung durch das Objektiv (TTL) nur Belichtungsmessung nach der Abblendmethode vorgenommen werden, die Blende muss von Hand am Objektiv eingestellt werden.

28 mm entwickelte sich zu einer sehr weitverbreiteten Standardbrennweite, die Objektive wurden über einen sehr langen Zeitraum in großen Stückzahlen gebaut und immer wieder überarbeitet. Daher gibt es eine Reihe von unterschiedlichen nach untenVarianten dieses Objektivs. Auch der optische Aufbau wurde während der Bauzeit mehrfach geändert – von ursprünglich 7 Linsen in 6 Gruppen beim Preset-Objektiv auf 7 Linsen in 7 Gruppen und später auf 5 Linsen in 5 Gruppen.

Das Objektiv, ganz besonders in der späteren 5-linsigen Ausführung, ist recht klein und leicht und eignet sich daher gut für Reisefotografie.

Alle Objektive dieses Typs zeichnen insgesamt von Ecke zu Ecke scharfe und kontrastreiche Bilder, die Verzeichnungen halten sich im Rahmen und sind nicht störend. Auch die Vignettierung ist nicht sehr ausgeprägt. Insgesamt sind die Hexanon / Hexanon AR 28 mm / F3,5 gute Objektive.

Störend ist manchmal die etwas geringe Lichtstärke. Insbesondere wenn das Objektiv auf einem älteren Gehäuse mit dunklerem Sucherbild in Situationen mit wenig Licht eingesetzt wird, ist das präzise Scharfstellen manchmal schwierig.

Die Abbildungsleistungen der verschiedenen Ausführungen sind in geringem Maße unterschiedlich – im Laufe der langen Bauzeit hat sich bei den Vergütungstechnologien einiges getan. Die Umstellung auf 5 Linsen führte dann aber wieder zu einer leichten Verschlechterung der optischen Qualität. Als beste Variante des Hexanon AR 28 mm / F3,5 gilt die letzte 7-linsige Ausführung.

Das Hexanon / Hexanon AR 28 mm / F3,5 reagiert nicht besonders empfindlich auf Gegen- und Streulicht. Der konsequente Einsatz einer Streulichtblende empfiehlt sich wegen der großen, weit vorne liegenden Vorderlinse trotzdem in den meisten Situationen, da sonst leicht Kontrastverlust entsteht. Eine passende rechteckige Metallstreulichtblende war zumindest zeitweise im Lieferumfang des Objektivs enthalten, für die späteren Nicht-Preset-Versionen ist es die gleiche wie für die anderen 28 mm- und das 24 mm-Objektiv. Diese Originalstreulichtblende ist recht tief und schattet hervorragend ab. Selbstverständlich können auch Streulichtblenden aus dem Zubehör eingesetzt werden, die Originalstreulichtblende lohnt sich aber, wenn man sie bekommen kann.

Es gab zeitweise neben dem Hexanon AR 28 mm / F3,5 auch ein Objektiv aus der Hexar-Serie mit derselben Brennweite und Lichtstärke. Dieses Objektiv ist 5-linsig und hat eine kleinste Blende 16, ist aber etwas größer und schwerer als die 5-linsige Hexanon-Ausführung mit kleinster Blende 22. Die Hexar-Reihe war eine Reihe von günstig angebotenen Einsteiger-Objektiven, die nicht von Konica selbst hergestellt wurden, sondern vermutlich bei Tamron gefertigt worden sind. Es ist möglich, dass die 5-linsige Ausführung des Hexanon-Objektivs mit kleinster Blende 16 lediglich ein umgelabeltes Hexar ist. Weitere Objektive aus der Hexar-Reihe sind neben dem interner LinkHexar 28 mm / F3,5:

Außerdem gab es ab Ende der 70er Jahre noch ein wesentlich lichtstärkeres und teureres Objektiv mit der gleichen Brennweite, das interner LinkUC Hexanon AR 28 mm / F1,8.

Das Hexanon AR 28 mm / F3,5 ist eines der am häufigsten angebotenen Konica-Wechselobjektive. Darum ist es sehr günstig zu bekommen – zu den üblichen Preisen von unter 20 € ein unglaubliches Schnäppchen.

Vergleich 28 mm / F3,5 Objektive

Die Konica 28 mm / F3,5 Objektive:
Hexanon AR 28 mm / F3,5 – 7 Linsen, Metall (links)
Hexanon AR 28 mm / F3,5 – 5 Linsen, späte F22-Version (Mitte)
Hexar AR 28 mm / F3,5 – 5 Linsen (rechts)

Ausführungsvarianten
Objektivdaten
Bildwinkel: 75
Bauweise: Preset-Ausführung (kleinste Blende 22; bis ca. 1967):
7 Elemente in 6 Gruppen
AE-Ausführung (kleinste Blende 16; bis ca. 1978):
7 Elemente in 7 Gruppen
AE-Ausführung (kleinste Blende 16; bis ca. 1979):
5 Linsen in 5 Gruppen
AE-Ausführung (kleinste Blende 22; ab ca. 1980):
5 Elemente in 5 Gruppen
Blende: Preset, kleinste Blende 22 (bis ca. 1967)
Vollautomatisch AE, kleinste Blende 16 (bis ca. 1979)
Vollautomatisch AE, kleinste Blende 22 (ab ca. 1980)
Naheinstellgrenze: 0,3 m
Filtergewindedurchmesser: Preset-Ausführung: 58 mm
AE-Ausführungen: 55 mm
Länge (bei ∞): Preset-Ausführung (bis ca. 1967): 49mm
AE-Ausführung (kleinste Blende 16; bis ca. 1979): 42 mm
AE-Ausführung (kleinste Blende 22; ab ca. 1980): 36 mm
Gewicht: Preset-Ausführung (bis ca. 1967): 270 g
AE-Ausführung (kleinste Blende 16, 7 Linsen; bis ca. 1978): 210 g
AE-Ausführung (kleinste Blende 16, 5 Linsen; bis ca. 1979): 195 g
AE-Ausführung (kleinste Blende 22; ab 1979): 175 g
Streulichtblende: Preset-Ausführung: 60 mm rechteckig zum Aufstecken
AE-Ausführungen: 57 mm rechteckig zum Aufstecken
Objektivdiagramm:
Objektivdiagramm Hexanon AR 28 mm / F3,5 7-linsige Ausführung

frühere, 7-linsige Ausführung

Objektivdiagramm Hexanon AR 28 mm / 3,5 5-linsige Ausführung

spätere, 5-linsige Ausführung

Weitere Seiten zu den Konica Hexanon- und Hexar-Objektiven:

interner LinkHauptseite | interner LinkObjektivübersicht | nach obenSeitenanfang
interner LinkGästebuch | E-MailE-Mail