X-36 Auto Vorderseite

Konica X-36 Auto
Vorderseite

X-36 Auto

Der X-36 Auto ist ein großes und leistungsfähiges, thyristorgesteuertes System-Stab-Elektronenblitzgerät für das Konica-Spiegelreflexsystem mit einer Leitzahl von 36 bei ISO 100/21. Die Blitzleistung ist stufenlos regelbar, bis hinunter zu einer Leitzahl von 4,5.

Als Stromversorgung benötigt der X-36 Auto sechs AA-Batterien, das Batteriefach befindet sich auf der Rückseite des Blitzgeräts. Das Batteriefach ist als Einschub für einfachere Beladung ganz herausnehmbar. Als Sonderzubehör war auch ein Netzgerät erhältlich, um den Blitz batterielos betreiben zu können.

Der X-36 Auto wurde mit einer passenden Blitzschiene geliefert, auf die die Kamera mit dem Stativgewinde aufgeschraubt werden kann. Die Blitzhalterung der Schiene ist in vertikaler Richtung schwenkbar, mit Rastpositionen bei 0, 30, 60 und 90. In horizontaler Richtung kann der Stabgriff des Blitzes frei in der Halterung gedreht werden.

Die Verbindung zur Kamera bildet normalerweise ein fest eingebautes Spiralkabel mit einem Aufsatz für den Blitzschuh der Kamera. In diesem Blitzschuhaufsatz befinden sich die Mitten- und Systemkontakte sowie der Sensor für die Belichtungsmessung des Blitzgerätes, so dass dieser immer in Aufnahmerichtung zeigt, egal ob der Blitz geschwenkt oder gedreht ist. Damit funktioniert die automatische Belichtungssteuerung der Blitzgerätes auch bei indirektem Blitz. An der von hinten gesehen rechten Seite des Blitzkopfes gibt es einen Schuh, um diesen Blitzschuhaufsatz befestigen zu können, falls er nicht auf der Kamera befestigt ist.

Außer der Auslösung über den Mittenkontakt bietet der X-36 Auto noch eine weitere Anschlussmöglichkeit für ein Synchronkabel, das auf der einen Seite an der X-Buchse der Kamera und auf der anderen Seite am Fuß des Blitzschuhaufsatzes angeschlossen wird. Ein entsprechendes Kabel war als Sonderzubehör erhältlich.

Auf der Rückseite des Blitzkopfes befindet sich der An-/Ausschalter, daneben gibt es dort noch einen Knopf für Testauslösung, der auch als Bereitschaftsanzeige dient und leuchtet, wenn das Blitzgerät bereit ist. Ebenfalls auf der Rückseite ist noch der Wahlschalter für die verschiedenen Belichtungsmodi, sowie der Anschluss für ein optionales externes Netzgerät.

Auf der Oberseite des Blitzkopfs befindet sich eine Drehscheibe, von der die Entfernungs-/Blendenkombinationen in Abhängigkeit von der Filmempfindlichkeit bei voller Blitzleistung sowie der nutzbare Bereich im Automatikbetrieb abgelesen werden können. Diese Scheibe ist gekoppelt mit der optionalen Weitwinkelstreuscheibe, zeigt also auch die richtigen Werte an, wenn diese aufgesetzt ist.

Auf der von hinten gesehen linken Seite befindet sich neben dem Drehregler für die Blitzleistung im manuellen Betrieb noch eine PC-Buchse, an der ein weiteres Blitzgerät über Synchronkabel angeschlossen werden kann.

Der X-36 Auto wurde zur Zeit der FS-1 eingeführt, die als erstes Konica-Gehäuse die Systemblitzfunktionen bietet. Er wurde bis zur Einstellung der Spiegelreflexreihe angeboten, ist aber trotzdem sehr selten.

Automatikbetrieb

An den elektronischen Gehäusen interner LinkFS-1, interner LinkFC-1, interner LinkFP-1 und interner LinkFT-1 übernimmt der Systemblitz X-36 Auto die Steuerung der Kameraelektronik über zwei zusätzliche Kontakte im Blitzschuh. Wenn der Blitz im Automatikbetrieb läuft, stellt sich die Kamera dabei automatisch auf eine Belichtungszeit von 1/100 s und auf die am Blitz vorgewählte Blende ein, falls der Blendenring des aufgesetzten Objektivs in AE-Stellung ist. Zur Einstellung am Blitzgerät stehen die Blendenstufen 5,6 (grün) und 11 (rot) zur Auswahl. Die Belichtung wird über einen Thyristor im Blitzschuhaufsatz gesteuert, der das Blitzgerät nach Auftreffen der für korrekte Belichtung benötigten Lichtmenge abschaltet. Die an der Kamera eingestellte Filmempfindlichkeit wird dazu an das Blitzgerät übertragen. Nach dem Auslösen geht die Kamera automatisch in den Normalbetrieb, bis das Blitzgerät meldet, dass es wieder bereit ist, danach wird die Belichtungssteuerung der Kamera wieder vom Blitzgerät übernommen. Der Bereich der im Automatikbetrieb nutzbaren Filmempfindlichkeiten reicht von ISO 25/15 bis ISO 800/30.

Für anspruchsvolle Blitzaufgaben ist diese Automatikfunktion nicht ausreichend. Hier ist man mit manueller Blitzsteuerung besser bedient, da man doch deutlich mehr Einflussmöglichkeiten auf das Ergebnis hat. Für korrekt belichtete Schnappschüsse auf der Familienfeier reicht die Blitzsteuerung der Konica-Systemblitze aber allemal.

Beim X-36 Auto kann die Automatikfunktion auch abgeschaltet und der Blitz voll manuell betrieben werden.

Die Belichtungsautomatik über den Thyristor kann auch auf anderen Kameras verwendet werden, die nicht über die Systemblitzfunktionen der elektronischen Gehäuse verfügen. Verschlusszeit und passende Blende müssen dann an der Kamera von Hand eingestellt werden. Da der X-36 Auto bei Kameras ohne Systemblitzfunktionen die Empfindlichkeit des eingelegten Films nicht kennt, muss diese bei der Wahl der Blende ebenfalls berücksichtigt werden. Die Belichtungssteuerung des Blitzes geht dabei von einem Film mit ISO 100/21 aus. Bei einem Film mit ISO 400/27 und der grünen Stellung (Blende 5,6) am Blitzgerät müsste am Objektiv also Blende 11 eingestellt werden.

Verwendung mit Weitwinkelobjektiven

Der Blitz alleine leuchtet einen Winkel aus, der mit 60 horizontal und 45 vertikal ungefähr dem Bildwinkel eines 35 mm-Objektivs entspricht. Für Verwendung mit einem 28 mm oder 24 mm Weitwinkel sollte die seinerzeit als Zubehör erhältliche Weitwinkel-Streuscheibe aufgesetzt werden. Diese Streuscheibe vermindert die Leitzahl des Blitzes auf 21 bei ISO 100/21 und voller Blitzleistung. Das entspricht ca. 12/3 Blendenstufen, im manuellen Modus sollte die Blende an der Kamera also um fast zwei Stufen geöffnet werden gegenüber der Einstellung ohne Streuscheibe. Die Rechenscheibe zur Berechnung der korrekten Blende in Abhängigkeit von der Entfernung und Filmempfindlichkeit ist übrigens mit der Streuscheibe gekoppelt – die Rechenscheibe zeigt mit aufgesetzter Streuscheibe entsprechend angepasste Werte an.

Sonderzubehör

Für den X-36 Auto gab es eine Reihe von optionalem Zubehör:

X-36 Auto Rückseite

Konica X-36 Auto
Rückseite

X-36 Auto Oberseite

Konica X-36 Auto
Oberseite

Weitere Seiten zum Konica-Zubehör:

interner linkÜbersicht | interner linkBlitzgeräte | interner linkNahaufnahmen- und Makrozubehör | interner linkWinder | interner linkBatteriefächer | interner linkObjektivfassungsadapter | interner linkBedienungsanleitungen | nach obenSeitenanfang
interner LinkGästebuch | E-MailE-Mail