X-24 Auto ohne Drehfuß Vorderseite

Konica X-24 Auto
ältere Ausführung ohne Drehfuß
Vorderseite

X-24 Auto mit Drehfuß Vorderseite

Konica X-24 Auto
neuere Ausführung mit Drehfuß
Vorderseite

X-24 Auto

Der X-24 Auto ist ein kleines und kompaktes, thyristorgesteuertes System-Aufsteck-Elektronenblitzgerät für das Konica-Spiegelreflexsystem mit einer Leitzahl von 24 bei ISO 100/21. Die Farbtemperatur beträgt 5.500 K (Tageslicht).

Als Stromversorgung benötigt der X-24 Auto vier AA-Batterien, das Batteriefach befindet sich auf der Rückseite des Blitzgeräts. Der Schiebedeckel ist abnehmbar. Dieser Batteriefachdeckel ist der typische, große Schwachpunkt beim X-24 Auto. Die Haltenasen des Batteriefachdeckels sind sehr filigran und brechen leicht ab, dann bleibt das Batteriefach nicht mehr zu, die Stromversorgung funktioniert nicht mehr und der Blitz kann nicht mehr vernünftig verwendet werden – das ist bei den meisten angebotenen X-24 Auto leider der Fall. Das Teil ist ein echtes Ärgernis.

Der X-24 Auto ist nicht schwenkbar und in der frühen Ausführung mit dem niedrigen Fuß auch nicht drehbar. Da der X-24 Auto, von hinten gesehen, links vom Blitzschuh nach unten ragt, muss bei der älteren Ausführung ohne Drehfuß daher der Blitz abgenommen werden, um den Film zurückspulen zu können, weil der aufgesetzte Blitz die Rückspulkurbel verdeckt.

Bei der späteren Ausführung wurde ein etwas höherer und im Uhrzeigersinn um bis zu 90 drehbarer Fuß eingebaut, so dass der X-24 Auto aus dem Weg gedreht werden kann und zum Zurückspulen des Films nicht abgenommen werden muss. Zum indirekten Blitzen ist diese Stellung nur mit Einschränkungen zu gebrauchen, da sich der gesamte Blitz – einschließlich des Thyristors – mitdreht und der Sensor dann nicht mehr in Aufnahmerichtung zeigt. Die Automatik funktioniert dann nicht mehr, indirekt kann daher nur mit manueller Einstellung geblitzt werden.

Der X-24 Auto wird ausschließlich über den Mittenkontakt ausgelöst, es gibt keinen separaten Anschluss für ein Synchronkabel. Auf der Rückseite gibt es neben dem An-/Ausschalter noch einen Knopf für Testauslösung, der auch als Bereitschaftsanzeige dient und leuchtet, wenn das Blitzgerät bereit ist.

Auf der Oberseite des Blitzgerätes befindet sich der Schiebeschalter für den Blitzmodus (manuell / Automatik Blede 11 / Automatik Blende 5,6), sowie ein Diagramm, das die Blitzreichweiten im Automatikbetrieb bei verschiedenen Filmempfindlichkeiten (ISO 100/21 und ISO 400/27) anzeigt. Bei späteren Versionen ist auf dem Diagramm zusätzlich die Reichweite bei Verwendung der Weitwinkelstreuscheibe jeweils mit einem W markiert. Außerdem gibt es Entfernungsangaben in Metern und Fuß. Die frühere Version hat die Markierungen für die Weitwinkelstreuscheibe nicht und hat nur metrische Entfernungsangaben.

Der X-24 Auto wurde zusammen mit der FS-1 eingeführt, die als erstes Konica-Gehäuse die Systemblitzfunktionen bietet. Er wurde bis zur Einstellung der Spiegelreflexreihe angeboten und ist daher sehr häufig zu finden. Der X-24 Auto wurde in einem schwarzen Kunstlederetui geliefert.

Automatikbetrieb

An den elektronischen Gehäusen interner LinkFS-1, interner LinkFC-1, interner LinkFP-1 und interner LinkFT-1 übernimmt der Systemblitz X-24 Auto die Steuerung der Kameraelektronik über zwei zusätzliche Kontakte im Blitzschuh. Wenn der Blitz im Automatikbetrieb läuft, stellt sich die Kamera dabei automatisch auf eine Belichtungszeit von 1/100 s und auf die am Blitz vorgewählte Blende ein, falls der Blendenring des aufgesetzten Objektivs in AE-Stellung ist. Zur Einstellung am Blitzgerät stehen die Blendenstufen 5,6 (grün) und 11 (rot) zur Auswahl. Die Belichtung wird über einen Thyristor im Blitzgerät gesteuert, der das Blitzgerät nach Auftreffen der für korrekte Belichtung benötigten Lichtmenge abschaltet. Die an der Kamera eingestellte Filmempfindlichkeit wird dazu an das Blitzgerät übertragen. Nach dem Auslösen geht die Kamera automatisch in den Normalbetrieb, bis das Blitzgerät meldet, dass es wieder bereit ist, danach wird die Belichtungssteuerung der Kamera wieder vom Blitzgerät übernommen. Der Bereich der im Automatikbetrieb nutzbaren Filmempfindlichkeiten reicht von ISO 25/15 bis ISO 400/27.

Für anspruchsvolle Blitzaufgaben ist diese Automatikfunktion nicht brauchbar. Hier ist man mit manueller Blitzsteuerung besser bedient, da man doch deutlich mehr Einflussmöglichkeiten auf das Ergebnis hat. Für korrekt belichtete Schnappschüsse mit Frontalblitz auf der Familienfeier reicht die Blitzsteuerung der Konica-Systemblitze aber allemal.

Beim X-24 Auto kann die Automatikfunktion auch abgeschaltet und der Blitz voll manuell betrieben werden.

Die Belichtungsautomatik über den Thyristor kann auch auf anderen Gehäusen verwendet werden, die nicht über die Blitzfunktionen der elektronischen Gehäuse verfügen. Verschlusszeit und passende Blende müssen dann an der Kamera von Hand eingestellt werden. Da der X-24 Auto bei Kameras ohne Systemblitzfunktionen die Empfindlichkeit des eingelegten Films nicht kennt, muss diese bei der Wahl der Blende ebenfalls berücksichtigt werden. Die Belichtungssteuerung des Blitzes geht dabei von einem Film mit ISO 400/27 aus. Bei einem Film mit ISO 100/21 und der grünen Stellung (Blende 5,6) am Blitzgerät müsste am Objektiv also Blende 2,8 eingestellt werden.

Verwendung mit Weitwinkelobjektiven

Der Blitz alleine leuchtet einen Winkel aus, der dem Bildwinkel eines 35 mm-Objektivs entspricht. Für Verwendung mit einem 28mm-Weitwinkel sollte die seinerzeit als Zubehör erhältliche Weitwinkel-Streuscheibe aufgesetzt werden. Diese Streuscheibe vermindert die Leitzahl des Blitzes auf ca. 17 bei ISO 100/21. Das entspricht einer Blende, im manuellen Modus sollte die Blende an der Kamera bei Blitz mit Streuscheibe also um eine Stufe geöffnet werden gegenüber der Einstellung ohne Streuscheibe.

X-24 Auto ohne Drehfuß Rückseite

Konica X-24 Auto
ältere Ausführung
Rückseite

X-24 Auto ohne Drehfuß Oberseite

Konica X-24 Auto
ältere Ausführung
Oberseite

X-24 Auto Etui

Konica X-24 Auto
Etui

Weitere Seiten zum Konica-Zubehör:

interner linkÜbersicht | interner linkBlitzgeräte | interner linkNahaufnahmen- und Makrozubehör | interner linkWinder | interner linkBatteriefächer | interner linkObjektivfassungsadapter | interner linkBedienungsanleitungen | nach obenSeitenanfang
interner LinkGästebuch | E-MailE-Mail